News-Reader V3

Schlechte Nachrichten für Nikon Fotografen, die mit XQD Karten arbeiten

Dieters News & Blog

Nikon setzt gerade bei den Top Kameras auf die schnellen XQD-Speicherkarten. Technisch grundsätzlich nichts dagegen zu sagen, wären die nicht enorm teuer und darüber hinaus bislang auch nur von Sony und Lexar angeboten worden. Wer nicht noch eine vergleichsweise günstige XQD-Karte von Lexar ergattern konnte wird sich jetzt wohl etwas gedulden und ziemlich sicher preislich noch tiefer in die Tasche greifen müssen:

Nachdem die Firma Micron die Sparte Lexar an den chinesischen Speicherhersteller Longsys verkauft hat, kam es lange Zeit aus lizenzrechtlichen Gründen zu Verzögerungen mit der Produktionsaufnahme. Aktuell wird es keine weiteren XQD Karten von Lexar mehr geben. So bleibt zur Zeit den deutschen Kamerabesitzern nur die Möglichkeit, auf Sony auszuweichen. Mittlerweile haben weitere Hersteller die Produktion von XQD Karten aufgenommen (z.B. Nikon und Delkin Devices mit Premium XQD Memory Cards), die aber zur Zeit in Deutschland nicht erhältlich sind. Es bleibt also abzuwarten, wie sich der Markt entwickelt.

Zurück